Ausstellerstimmen

3 Fragen an Frau Hedi Ehlen von prym

Die Intention bestand darin, eine Innovation sowohl für den Strick-Anfänger als auch den leidenschaftlichen Strick-Fan zu präsentierten und so haben wir eine Produktserie entwickelt, die den ergonomischen Anforderungen entspricht und die intuitive Handhabung unterstützt. Die Besonderheiten liegen darin, dass die Nadeln nicht länger rund, starr und spitz sind, sondern durch ihre Formgebung, der Materialauswahl und der Verdickung an der Nadelspitze (die Hook-Tipps) das Stricken – vor allem Anfängern – erleichtern.

Wir freuen uns bereits, unsere Produktneuheiten auf der h+h 2018 präsentieren zu können. Ganz besonders stolz sind wir auf eine weitere Innovation der Produktserie der Stricknadeln prym.ergonomics – die YOGA Zopfmusternadel. Auch die Produktserie Prym Love überrascht mit neuen bunten Werkzeugen, die besonders die junge Zielgruppe erfreuen werden. Professionelle neue Patchwork Lineale werden die Patchworker & Quilter überzeugen. Viele neue Accessoires, insbesondere passend zur Trendfarbe Roségold, werden präsentiert. Und für die Kids haben wir Applikationen & Nähkörbe zum skandinavischen Lizenzthema Moomins entwickelt.

Es gibt diverse kleine Trendentwicklungen, die immer wieder für Überraschungen gut sind. Seien es die Pompons, oder die Themen Sticken und Weben, wo die traditionellen Techniken ganz neue Anwendungsgebiete finden. Wir freuen uns besonders darüber, dass wir zunehmend junge Menschen erreichen können, die ihre ersten kleinen Handarbeitsprojekte wie Schlüsselanhänger, Etuis oder Taschen kreieren. Im Großen und Ganzen können wir sagen, dass die Liebe zur Handarbeit als Gegenpol zur digitalen Welt immer mehr zunimmt. Das freut uns sehr.

3 Fragen an Herrn Andreas Kersten von ggh-Garn

Die Materialen werden hochwertiger und leider teurer. Die Farben der Saison sind Rottöne, Orangetöne und ganz besonders das dunkle Lila (Purple).
Aber auch klassische Schwarz-, Weiß-, Grau- und Taupetöne bleiben auch dieses Jahr wieder sehr angesagt.

Den Trend zu mehr Qualität und hochwertiger Verarbeitung sehen wir international.

Wir bauen unsere Alpaka- und Mohairgarne aus. Und wir glauben daran, dass die Pelzoptik auch weiterhin Bestand haben wird.

3 Fragen an Frau Dr. Christiane Voigt - frechverlag

Am spannendsten sind im Moment die „Bookies“ – gehäkelte Lesezeichen. Der Autor Jonas Matthies ist ein Deutscher, der auf Bali lebt. Jedes gehäkelte Tier hat seinen ganz eigenen Charakter und die eine oder andere Marotte. Auf der Creativeworld in Frankfurt wurden die Häkelsets gerade ausgezeichnet: 1. Platz Komplettset des Jahres - Creative Impulse 2018. Im Wohnbereich spielen noch immer Hygge und Lagom eine Rolle. Aktuelle Trendthemen im Bereich DIY sind Handlettering und Handlettering Watercolor. „Handlettering Watercolor“ wurde auf der Creativeworld ebenfalls ausgezeichnet: 1. Platz Kreativbuch des Jahres - Creative Impulse 2018. Die Autorinnen Sue Hiepler und Yasmin Reddig, bekannt als May & Berry, geben hier auf der h+h auch einen Workshop.
„Copyright: frechverlag“

Highlights sind: Natürlich die Bookies. Es hat uns ganz besonders gefreut, für das Buch „Kommt Zeit, kommt Naht“ bekannte Bloggerinnen wie Klimperklein, Cherry Picking, Pepelinchen, Twoandahalfseames oder Julian Fiege (Geschickt eingefädelt) gewonnen zu haben, die unter dem #nähliebe nicht nur schöne Modelle vorstellen, sondern auch über ihre persönliche Nähliebe berichten. Diese Blogger sind auch zum Bloggertreffen auf der h+h eingeladen und werden sicher auch an unserem Stand zu treffen sein.
Das SoxxBook von Kerstin Balke, bekannt unter Stine & Stitch, wurde auf der Creativeworld ebenfalls ausgezeichnet: 3. Platz Kreativbuch des Jahres - Creative Impulse 2018. Kerstin Balke wird am Samstag bei „my lovely livingroom“ auftreten, ebenso wie Pauline Dohmen, Gabriele Moosa oder Sebastian Hoofs. Dieser gibt ebenso wie unsere Autorin Inge Szoltysik-Sparrer auch Workshops auf der Messe.

Trends: Mode selbst zu nähen ist ein großes Thema. Daher veröffentlichen wir dazu auch mehrere Titel. Noch ist Jersey im Buchbereich das stärkste Thema. Hier haben wir mit Pauline Dohmen, die mit Abstand erfolgreichste Buchautorin. Anfang des Jahres war sie mit vier Titeln auf der Bestsellerliste Ratgeber des Börsenblatts vertreten.
Tunesisch häkeln läuft weiter erfolgreich. Tücher bleiben ein Thema, und natürlich auch Bobbles und Farbverlaufsgarne. Beim Schwammgarn gibt es weitere Anbieter. Das Thema Socken rückt wieder stärker in den Fokus – durch Innovationen wie das Sockenwunder oder das CraSyTrio und moderne Designs wie im Soxxbook. Und die Bookies sind für mich der Shooting-Star des Frühjahrs.

3 Fragen an Herrn Achim Hamann von Online Garne Klaus Koch GmbH

Die Materialien werden hochwertiger und weicher wie zum Beispiel Merino Extrafein oder im Synthetik-Bereich mit Mikrofaser. Zum Trendthema Farben entwickelt sich der Markt deutlich zu colorierten Farben mit einem langrapportigen Farbverlauf. Für 2018 sehen wir den Trend weiterführend, speziell für den Sommer kommen stärker feinere Garne für die Technik Lace-Stricken. Wichtig für die Kollektionen ist, dass der Kunde trendgerechte Qualitäten vorfindet, die pflegeleicht sind, Strickspaß vermitteln und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben.

Wir sehen das als wichtige Plattform, um uns unseren Kunden mit der Vielfalt der Produkte und Farben sowie Trends zu präsentieren. Das Besondere ist für den Einzelhändler, dass er die Möglichkeit hat, sich alle führenden Markenhersteller unter einem Dach in Ruhe und entspannter Atmosphäre näher anzusehen. Auch für uns ist es insofern eine spannende Situation, dass wir uns mit unseren Mitbewerbern vergleichen und messen können. Sie hat sich inzwischen als international bedeutende Messe entwickelt und sehr viele ausländische Kunden besuchen diese. Wichtig ist für uns auf der Messe die Erwartungshaltung des Einzelhändlers zu erfüllen oder sogar zu übertreffen. Wir finden es wichtig, dass der Kunde auf der Messe einen Aha-Effekt erlebt, eine positive Stimmung mit nach Hause nehmen kann und somit motiviert seinem Endverbraucher wiederspiegeln kann, was er auf der Messe erfahren hat.

Unser Schwerpunkt liegt auf hochwertigen Mischungen. Unsere Modelle sollen leicht, luftig sowie unkompliziert und einfach zu stricken sein, damit dadurch ein Strickspaß vermittelt wird. Desweitern werden wir in unserem Supersocken-Sortiment ein neues Garn bringen, das mit einem raffinierten Farbverlauf überzeugt.

3 Fragen an Nicole Tack von Rico Design

Im Handstrickbereich werden die Garne hochwertiger bei der Zusammensetzung der Fasern. Der Trend geht zu extrem dicken Garnen, die mit der Hand gewebt werden können. Neben Kleidung und Accessoires wird auch Homedeko immer bedeutsamer.

Farben sind extrem wichtig und müssen dem Modetrend entsprechen – das gilt sowohl für den Kleidungs- als auch für den Home-Bereich.

Innerhalb unserer neuen Themenwelten HYGGE und WONDERLAND bringen wir zwei Stoffkollektionen heraus: Baumwoll- und Jerseystoffe sowie PVC-beschichtete Qualitäten mit goldenen und silbernen Elementen. Für die WONDERLAND-Stoffe sind fantasievolle Motive und grafische Muster mit intensiven Neon-Farbtönen charakteristisch. Die HYGGE-Stoffkollektion in den Themen „Plants“ und „Flowers“ ist in Pastelltönen gehalten und durch den Ton-in-Ton-Metallic-Druck besonders edel. Unsere neue Handstrickgarn-Kollektion für den Herbst/Winter 2018 zeichnet sich durch extra edle Garne wie Babyalpaka, extrafeines Merino und Kid-Mohair und Garnen mit subtilen Glitzereffekten, flauschigen Oberflächen oder voluminösen Garnen aus.

Auf der h+h 2018 zeigen wir zum ersten Mal unsere Produktfamilie RICORUMI – ein dünnes Baumwollgarn in einem niedlichen 25g-Knäuel und es gibt 60 tolle Farben! Ricorumi ist das ideale Garn für Amigurumi-Projekte sowie für alle farbenfrohen Häkel- und Strickprojekte. Komplettiert wird die Produktfamilie durch Accessoires wie Häkel- und Stricknadeln, Pomponmaker und mehr. Ergänzt wird die Qualität durch die Publikationen RICORUMI FRIENDS, RICORUMI PUPPIES und RICORUMI MAGIC mit tollen Modellen und leicht verständlichen Anleitungen für süße Amigurumis.

3 Fragen an Hans Dill von Dill Buttons

Wir bieten der Hobby-Näherin und Hobby-Strickerin über den Fachhandel eine breite Knopfauswahl mit verschiedenen Materialien, Formen und Farben an, um alle individuellen Wünsche abdecken zu können. Je nach Zielgruppe sind sowohl Naturknöpfe z.B. aus Flüssigholz, Knöpfe in Modefarben als auch originelle Kinderknöpfe wie z.B. das Einhorn oder Flamingos wichtig.

Als internationaler Knopfhersteller bieten wir schon immer ein breites Sortiment für die verschiedenen Märkte an. Das Thema Quiltingknöpfe ist in den USA sicherlich stärker nachgefragt als in Europa.

Wir präsentieren auf der h+h viele Neuheiten bei Modeknöpfen, Naturknöpfen sowie originelle Kinderknöpfe. Lassen Sie sich überraschen.

3 Fragen an Tanja Steinbach von Lana Grossa

Im Bereich Alpaka werden unsere Garne noch weiter ausgebaut und innovativ ergänzt.

Schöne Farben und große Knäuel gibt es vor allem bei den Farbverlaufsgarnen, auch als „Bobbel“ bekannt. In unserer Shades-of-Serie oder bei den Gomitolo Garnen wird es ebenfalls einige interessante Neuerungen geben – unter anderem mit einem bunt bedrucktem Mohairgarn. Im Bereich des „Slow Wool“ wird es sehr schöne Produkte aus zertifizierter Schurwolle (Merino) mit einem Leinen- bzw Hanfanteil geben. Sowohl im Fancy-Bereich als auch ganz klassisch wird Tweed auch bei Lana Grossa ein großes Thema werden. Von unserem beliebten Lala Berlin Garn Lovely wird es eine spannende, bunte Tweed Version geben.

Ein großes und spannendes Thema wird auch Nachhaltigkeit und Rückbesinnung sein. Fast jeder kennt inzwischen den Trend „Slow Food“- also bewusste Ernährung, in der hochwertige Zutaten und bewusstes Genießen im Vordergrund stehen. Diesen Grundgedanken übertragen wir unter dem Slogan „Slow Wool“ auf unser Produkt. Es wird immer wichtiger zu wissen: Wo und wie ist mein Schaf aufgewachsen? Stricken als solches ist ja auch etwas, bei dem man sich sehr auf sich besinnt. Ein weiteres Trendthema sind Metalleffekte – also alles, was ein bisschen glänzt & glitzert. Es ist schön zu sehen, wie sich internationale Trends vermischen. Das ist auch das Besondere auf der h+h cologne: Internationale Anbieter treffen sich dort gebündelt, sodass man schöne Vergleiche zu anderen Kulturen und Trends ziehen kann.

Es ist allgemein bekannt, dass gerade in den nordischen Ländern wie Skandinavien Handarbeit und speziell Stricken einen ganz anderen Stellenwert hat. Dort ist es mehr von der Tradition geprägt als in Deutschland, wo es doch eher modisch getrieben scheint. Aber es durchdringt die Gesellschaft nicht so stark wie in Skandinavien oder auch in England. Da ist man viel traditioneller, auch im Bereich Garnstärken (klassische 4-ply, DK und Aran Garnstärken). In Deutschland variieren gefühlsmäßig die Garnstärken und -Farben sehr viel mehr – siehe die Erfolgsgeschichte der Farbverlaufsgarne. Auch spannend ist das Thema Sockenstricken: Was in Deutschland, Österreich und in der Schweiz ein enorm wichtiges Thema ist, findet beispielsweise in England gar nicht statt.

3 Fragen an Herrn Andreas Bollmeier

Der Trend bei Materialien und Farben orientiert sich sehr stark an den Trends in der Mode. Bei Materialien sind nach wie vor Knöpfe aus der Natur wie Steinnuss, Perlmutt oder Echthorn gefragt. Bei den Farben erfreuen sich 2018 Roségold-, Lila-, Rot-, Grau- und Denim-Farbtöne besonderer Beliebtheit.

International gibt es eine sehr individuelle Ausrichtung. Die südlichen Länder in Europa sind viel farbenfroher (knallige Farben) aufgestellt als die Länder mit anderen Wetterbedingungen. Ansonsten wird der Modetrend überall gelebt.

Wir präsentieren auf der h+h neue Artikel mit Lamas und Insekten aus Roségold und zeigen verstärkt Trendartikel im Bereich Denim und Camouflage.

3 Fragen an Herrn Thomas Gaitzenauer von Belousek

Hauptthema auf unserem Messestand war mit Sicherheit der „TAFELSTOFF“ sowie unsere aktuelle Knopfkollektion. Im Bereich „Stricken“ kamen die Qualitäten von AMANO (Garne ausschließlich aus natürlichen Materialien) sehr gut an!

Nähen ist aktuell das Hauptthema. Stricken mit qualitativ hochwertigen Materialen wird aber immer interessanter.

Der Facheinzelhandel behält – trotz Konkurrenz von Großflächen und dem Internet – eine sehr wichtige Funktion. Gerade bei hochwertigen Produkten ist die Fachberatung zwingend notwendig und kann am besten persönlich im Geschäftslokal erfolgen.

3 Fragen an Union Knopf GmbH

Da Union Knopf ein sehr breites Produktspektrum zeigte, gab es am Stand viel Spannendes zu sehen. Knöpfe, Patches und Applikationen zum Aufnähen oder Aufbügeln mit Einhornmotiven, in Blütenoptik oder im Pop-Art-Stil sind aktuell sehr angesagt und somit ein Highlight auf dem Stand von Union Knopf

Im Fokus steht die neue Verschlusskollektion zum Herbst-Winter 2017. Dabei handelt es sich insbesondere um modische Knöpfe, die optisch die Trends von morgen visualisieren. Zum Herbst/Winter wird das Spiel mit extremen Weiten, maskulinen Schnitten und opulenten, verspielten Styles relevant. Gegensätze werden miteinander kombiniert. Knöpfe und andere Verschlüsse müssen hier mithalten: Dementsprechend präsentiert Union Knopf aussagestarke, ausgefallene und designorientierte Formen, Materialkombinationen und bewegte Oberflächen. Die Verschlüsse haben einen starken Schmuckcharakter.

"Do it Yourself“ ist weiterhin ein großes Thema im Markt, jedoch flacht der anfängliche Hype etwas ab. Dies ist nicht beängstigend, weil wir merken, dass sich die Begeisterung fürs Handarbeiten bei einer neuen Generation etabliert. Wir sehen, dass DIY heute angesagt und ein moderner Ausdruck von Individualität ist. Das angestaubte Image von gestern wurde abgelegt.

3 Fragen an Jürgen Drescher, Geschäftsführer Gütermann GmbH

Seit einigen Jahren entwickelt sich das Thema Nähen insbesondere bei jungen Frauen immer mehr zum Trend. Kreatives Gestalten und Nähen findet immer mehr Hobbybegeisterte und wir hoffen, dass diese Entwicklungen noch einige Jahre anhalten werden. Wir sehen insbesondere bei unseren recycelten Nähfäden eine verstärkte Nachfrage aus Industrie und Handel. Die Schonung natürlicher Ressourcen und die Herstellung von umweltschonenden Produkten ist uns wichtig und daher bieten wir schon seit vielen Jahren Nähfäden aus recycelten PET-Flaschen an. Wir arbeiten bereits an weiteren Entwicklungen und werden diese Produktgruppe stetig ausbauen.

Mein persönliches Highlight ist und bleibt der Gütermann creativ Allesnäher. Wir produzieren diesen Nähfaden mit unserer eigens entwickelten Micro Core Technology. Dieses Produktions-verfahren erlaubt uns in unserem Werk in Gutach einen Nähfaden von höchster Qualität zu produzieren. Reißfest und stabil, aber dennoch fein und geschmeidig. So entsteht mit dem Allesnäher eine schöne und glatte Naht.

Die h+h cologne hat sich zur weltweit führenden Fachmesse für Handarbeit- und Hobbybedarf entwickelt und ist somit einer der wichtigsten internationalen Treffpunkte unserer Branche. Die Fachmesse bietet uns eine hervorragende Plattform für die Präsentation unserer Marke, von neuen Produkten und Konzepten. An den drei Messetagen erreichen wir eine sehr hohe Zahl an Interessenten aus vielen verschiedenen Ländern.