h+h cologne: 20.–22.03.2020

#hhcologne

Mit Emotionen zum Erfolg

Vom 29. bis 31. März 2019 bietet die h+h cologne mit über 400 Anbietern das weltweit größte Spektrum der textilen Handarbeit. Auf Fachbesucher aus aller Welt warten dann nicht nur aktuelle Produkte und Trends rund um die Bereiche Nähen, Häkeln, Stricken, Sticken und Basteln. Zudem bietet die h+h cologne ein erstklassiges Event- und Workshop-Programm, damit sich der Messebesuch doppelt lohnt, denn es orientiert sich eng an den Bedürfnissen des Fachhandels. Fachbesucher erfahren, mit welchen praxiserprobten Konzepten sich die Kundenbindung festigen lässt und wie neue Zielgruppen für das eigene Business erschlossen werden können. Ein Erfolgsrezept lautet beispielsweise: „Bringt Emotionen in den Laden!“ Wie und wie einfach das geht: Die Antwort gibt es gleich in mehreren der insgesamt 18 Workshops auf der h+h cologne 2019.

Auf einen sehr persönlichen Service am Kunden setzt beispielsweise der Workshop „Finde Deinen Stil – die perfekte Stil-Beratung für jeden Kunden“, den Verena Chefredakteurin Dagmar Bily leitet. Sie weiß: „Zu dieser Frage könnte man ganze Bücher schreiben! Denn es geht nicht nur darum, welche Farben, Schnitte und Stoffe miteinander harmonieren, sondern auch welche Einzelteile oder komplette Looks zur Kunden-Persönlichkeit passen, damit sie sich rundum wohl und nicht verkleidet fühlen.“ Workshop-Teilnehmer erfahren, wie man mit einer Jacke unterschiedliche Looks kreieren und mit verschiedenen Techniken ein Modell kundengerecht personalisieren kann. Weiter geht’s mit dem Workshop „In the mood! Ideensammlung Moodboard“. Ein Moodboard fürs Fachgeschäft ist eine stylische Mischung aus Farben, Bildern und Materialien wie Stoffen, Bändern und Garnen zu einem speziellen Handarbeitsthema mit sehr dekorativem Charakter. „Aber darüber hinaus sind die Boards als Trendinformation und als Visualisierungshilfe bei der Kundenkommunikation toll“, sagt Gabriela Kaiser (TRENDagentur), „da spontan deutlich wird, welche Stoffe, Strickgarne usw. miteinander kombiniert werden können und so zum Kauf anregen.“

Erfolgreiche Social-Media-Kampagnen fürs Handarbeitsgeschäft aufsetzen
Kundenakquisition und -Kommunikation für Ladenlokale und Onlineshops werden auch beim Workshop von Mikaela Ioannou (Facebook Ambassador) „Social-Media-Kampagnen“ großgeschrieben. Teilnehmer erfahren u.a. wie eine erfolgreiche Kampagne auf Facebook, Instagram oder WhatsApp inszeniert wird und wie die Messbarkeit von Werbeanzeigen funktioniert. Und sie erhalten Antworten darauf, was Storytelling bedeutet und warum es so wichtig für die Content-Kreation ist. Wer seine DIY Produkte bei Instagram erfolgreich präsentieren will, bekommt darüber hinaus in einem Einsteigerkurs von Susi Strickliesel (Influencerin, Autorin, EMF Verlag) Tipps, wie sich das mit einfachen Mitteln realisieren lässt.

Natürlich ist auch das aktuelle Trendthema Handlettering mit von der Partie und gleich zweimal auf der Workshop­-Agenda vertreten. Sue Hiepler und Yasmin Reddig (May & Berry) sind mit „The art of Handlettering & Watercolor“ dabei. „Handlettering ist als eigene moderne Kunstform aus der Kalligrafie entstanden, begeistert bei der Ausführung aber mit großer kreativer Freiheit und weniger Regelwerk als die strenge Vorgängerin“, kommentiert Sue Hiepler. Im Workshop trainieren Teilnehmer u.a. Varianten der Schriftgestaltung, Möglichkeiten, Schriftzüge mit Aquarellillustrationen zu schmücken, und getreu dem Motto „Colour your business“ gestalten sie eine Design-Skizze z.B. für ihr individuelles Ladenschild. „Von A bis Z: Watercolor Handlettering“ heißt es dann bei Martina Johanna Janssen (Künslerin u. Autorin, EMF Verlag), die zeigt, wie wunderbar die Symbiose zwischen Schönschrift und Aquarellfarben ausschaut und sich tolle Projekte schaffen lassen.

Mit wahren Hinguckern, angesagten Materialien und Techniken begeistern
„Colour your leather! Arbeiten mit Leder und Kunstleder“
so das Kursthema von Tobias Milse (Täschner), in dem es um die professionelle Planung und Ausführung des Lederzuschnitts geht. Aufgrund der speziellen „Textur“ werden offene Lederschnittkanten nicht versäubert, sondern mit einem besonderen Lack versiegelt. Wer mitmacht, fertigt ein Accessoire mit einer klaren Linienführung an, das Raum für farbliche Akzente und kreative Gestaltung lässt. Dann der Dauerbrenner „Taschen“: Ob aus Wachstuch geschneidert, wie bei der Taschendesignerin Sabine Gerlach (Elbmarie), eine farbenfrohe und stylische Häkel-Clutch im Workshop mit Ellen Deckers (Polle_vie) oder im Kurs „Traumtasche gesucht? Einfach selber designen“ mithilfe von Hanne Mummert (Entwurfsdirektrice, BURDA). Letztere präsentiert eine angesagte Schultertasche mit Clipverschluss im Retro-Look. Hier trifft die Trendfarbe Roségold auf klassischen Jeansstoff. Alle drei Workshops greifen somit angesagte Themen auf, die wiederum an die Kunden im Laden weitergegeben werden können.

Bunt geht’s weiter mit dem Workshop „Mit Wow-Effekt: Große Nadeln – bunte Farben“. Quick und Easy stricken wie ein Accessoire - das ist genau die richtige Technik und Zielgruppeansprache für viele junge Strickerinnen und eine pfiffige Idee, Restposten erfolgreich zu verkaufen. Bunte und dekorative Muster finden auch beim Kurs „Celtic Design“ ihre Bühne, einer sehr alten Kunstform aus England und Irland, die man beispielsweise beim Quilten oder auf einer Tasche, einem Kissen oder Jeans verwendet. Weiter präsentiert die chinesische Stickmeisterin Wang Lan die über tausendjährige Geschichte der Miao, die fantastischen Techniken der Miao-Stickereien und den einzigartigen Stil mit faszinierenden symbolhaltigen Mustern. Das Workshop-Angebot bietet außerdem Trends und innovatives Strickdesign aus Finnland und Norwegen, Kurse zum Fashion-Revival von Chenille-Garn und Makramee, Nähen mit Wendestoff und wie man den Kult-Schuh „Espadrilles“ selbst macht. Viele Ideen, mit denen der Einzelhandel bei seinen Kunden punkten kann.

Das komplette Programm und Tickets sind unter www.hh-cologne.de zu finden.

Anmerkung für die Redaktion:
Fotomaterial der h+h cologne finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter www.hh-cologne.de im Bereich „Presse“.
Presseinformationen finden Sie unter www.hh-cologne.de/Presseinformation . Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

h+h cologne bei Facebook:
www.facebook.com/hhcologne

Ihr Kontakt bei Rückfragen:
Michael Steiner
Kommunikationsmanager

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
Telefon: +49 221 821-3094
Telefax: +49 221 821-3544
m.steiner@koelnmesse.de
www.koelnmesse.de

Sie erhalten diese Nachricht als Bezieher der Pressemitteilungen der Koelnmesse. Falls Sie auf unseren Service verzichten möchten, antworten Sie bitte auf diese Mail mit dem Betreff "unsubscribe".

Downloads zu dieser Pressemitteilung

Michael Steiner

Presse Kontakt

Michael Steiner
Kommunikationsmanager
Telefon +49 221 821-3094
Telefax +49 221 821-3544
E-Mail schreiben