h+h cologne: 20.–22.03.2020 #hhcologne

Pollevie – ein Leben voller Farbe

15.02.2019

Ellen Dekkers/polle_vie

Pollevie steht für viel Farbe, was perfekt zu unserem Motto "colour your business" passt. Warum sind Ihre handgefertigten Objekte so bunt?

Farbe war schon immer ein großer Teil meines Lebens. Da mein Vater für Shell arbeitete reisten wir oft und lebten in vielen verschiedenen Ländern wie Oman, Borneo, England und Holland. Ich bin in Asien, genau genommen in Borneo geboren und schon meine Mutter mochte es, viel zu basteln, was natürlich viel Farbe mit sich brachte. Asien war da eine große Inspirationsquelle. Alles dort, von der Kleidung über Tempel, Häuser und heilige Gegenstände, ist reich mit Mustern, Gold und allen möglichen Farbkombinationen verziert.

Hier begann meine Liebe zur Farbe. Heute liebe ich es noch immer, zu reisen, um verschiedene Länder zu besuchen und mich inspirieren zu lassen. Ich benutze nicht nur viel Farbe in meiner Arbeit, ich kleide mich auch bunt. Oft trage ich Blumen in meinen Haaren oder Federn und Sie werden mich nicht oft in Schwarz sehen. Ich denke, es lässt mich von innen heraus lächeln und wenn ich durch die Straßen gehe, macht es auch andere Menschen glücklich. Ich bekomme immer Komplimente dafür, dass ich so viel Farbe trage. Heute lebe ich im Blumenbezirk Holland, ganz in der Nähe von Lisse, wo sich der Keukenhof befindet. Viel Inspiration kommt auch von der Natur. Vor allem von den Blumen, die hier im Frühjahr blühen.

Wie sind Sie zu Ihrem unverwechselbaren, fröhlichen Stil gekommen?

Er ist im Laufe der Jahre, in der wir die Welt bereist haben, entstanden und gewachsen. Ich habe schon immer verzierte Gegenstände, die auffallen, geliebt. Mit dem Häkeln kann ich umsetzen, was ich mir selbst ausdenke und was ich nicht in den Geschäften oder online finden kann. Ich arbeite gerne mit vielen Blumen, weil sie so viele verschiedene Formen und Größen und natürlich Farben haben. Sie sind eine Quelle für unendliche Inspiration. Meine Arbeit ist 3D und Freestyle, was bedeutet, dass Sie viel Textur auf all meinen Teilen, beispielsweise durch Punkte, Blumen oder Streifen, spüren können. Das ist es, was es interessant macht, sowohl anzusehen als auch zu berühren. Die Marken Oilily und Pip studio sind auch immer eine gute Inspiration. Sie kombinieren alle möglichen Muster miteinander, wie ich es bei meiner eigenen Arbeit tue. Manchmal denke ich mir eine Kombination aus, die dann doch etwas „too much“ ist, aber weil sie gehäkelt ist, lässt sie sich leicht wieder entfernen.

Was macht Farbe mit Menschen?

Ich denke, es macht sie glücklich! Für mich ist es eine Möglichkeit, mich auszudrücken und die Welt mit meiner Farbpalette, die irgendwo immer Rosa und Glitzer enthält, glücklicher zu gestalten.

Was nehmen die Besucher Ihres Workshops definitiv mit nach Hause (neben Spaß und guter Laune natürlich)?

Einen neuen Blickwinkel auf das Häkeln. Probieren Sie verschiedene Dinge aus und scheuen Sie sich nicht, aus Ihrer Komfortzone herauszutreten. Nehmen Sie Ihre wunderschönen selbstgemachten Ergebnisse mit nach draußen und schauen, Sie was passiert.

Sie haben eine sehr große Fangemeinde in den sozialen Medien. Ist die Interaktion mit Ihren Followern ein Vollzeitjob oder wie händeln Sie den Kontakt zu Ihren Fans?

Offiziell bin ich Lehrerin und unterrichte auch 2 Tage in der Woche an einer Grundschule in meinem Dorf. Ich bin eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern, die ich natürlich unter der Woche betreue. Nebenbei ist Häkeln mein größtes Hobby, was ich versuche, irgendwie immer in meinen Alltag zu integrieren. Ich häkele in meiner Mittagspause oder im Flugzeug, wenn ich reise. Ich häkele Blumen, während das Abendessen vor sich hin kocht und wenn die Kinder ins Bett gehen, genieße ich die Ruhe in meinem Wohnzimmer und nutze auch diese Zeit zum Häkeln. Die Kommunikation wird zu einem Vollzeitjob, aber mit den tollen Smartphones, die wir heutzutage haben, und der schnellen Internetverbindung in Holland, wird es einfacher. Ich versuche, allen zu antworten! Ich denke, wenn sich meine Follower die Zeit genommen haben, einen Kommentar zu hinterlassen, sollten sie auch meine Aufmerksamkeit bekommen. Ich denke, dass das auch einer der Gründe ist, warum ich mich so gut fühle. Allerdings versuche ich, nur dreimal am Tag das Telefon in die Hand zu nehmen, um mich den sozialen Medien zu widmen. Und ich genieße es sehr.

Waren Sie schon einmal bei der h+h cologne? Was sind Ihre Pläne und was erwarten Sie von Ihrem Messebesuch?

Nein, das war ich noch nie. Es wird das allererste Mal sein, und ich hoffe, mit vielen Leuten sprechen zu können. Außerdem werde ich nach neuen Garnmarken suchen, die ich möglicherweise verwenden kann, oder nach neuen Garnsorten. Mir wurde gesagt, dass es eine großartige Veranstaltung ist, und ich fühle mich sehr geehrt, dort einen Workshop halten zu dürfen.